NEU
JETZT BESTELLEN! »


Jetzt erst recht

Wir freuen uns sehr, Ihnen diese Ausgabe von ZÜRICH GEHT AUS! präsentieren zu können. Und sind erleichtert darüber. Denn lange stand nicht fest, ob wir den alljährlichen Restaurantführer dieses Jahr überhaupt machen können. Denn wir testen alle Restaurants aktuell und beschreiben auch jene neu, die in der letzten Ausgabe schon dabei waren. So konnten die Arbeiten am diesjährigen ZÜRICH GEHT AUS! erst nach dem Corona-Lockdown beginnen.

Und da einerseits die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie auch uns treffen und wir anderseits dieses Heft in viel kürzerer Zeit als üblich erarbeiten mussten, können wir Ihnen in dieser Ausgabe leider nicht so viele Restaurants präsentieren wie in den Vorjahren.

Neben vielen bewährten Adressen, die wir wieder besuchten, haben wir unser Hauptaugenmerk auf neue Lokale gerichtet.

Ein Drittel der Restaurants in diesem Heft wurden dieses Jahr neu aufgenommen oder sie haben ein neues Konzept bekommen.

 

Jetzt bestellen!

 

Unser Team von engagierten Testerinnen und Testern präsentiert Ihnen etliche spannende Entdeckungen. Zum Beispiel das «Igniv by Andreas Caminada», in dem der junge Küchenchef Daniel Zeindlhofer eine moderne, innovative Küche zelebriert – a star is born! Oder Zineb «Zizi» Hattab, die ebenfalls bei Grossmeister Caminada im «Schloss Schauenstein» gekocht hatte, die in Zürich das vegane Restaurant «Kle» eröffnete, in dem einem auch ohne Fleisch und Fisch gar nichts fehlt. Apropos vegan: Im ehemaligen «Maison Blunt» im Kreis 5 ist die vegane Pionierin Lauren Wildbolz eingestiegen und präsentiert unter dem Namen «Maison Raison» plant-based Spezialitäten.

Aber auch Fleischtempel gibt es neue in unserer Stadt. «Williams ButchersTable», Beiz und Metzgerei in einem, hat nach dem erfolgreichen Start am Hegibachplatz bereits einen Ableger beim Bellevue eröffnet. Authentische chinesische Küche ohne Asiatrödel entdeckten wir im «Bund 39» im Kreis 4. Und das «Gaijin Izakaya» interpretiert die japanische Küche nicht nur mit süchtig machenden Chicken Skin Chips neu. Auf die japanische und die peruanische Küche bezieht sich Küchenchefin Miya Gunji im vom französischen Stardesigner Philippe Starck elegant neu gestylten Hotel «La Réserve Eden au Lac»; das Restaurant «La Muña» lockt auch mit einer bepflanzten Rooftop-Terrasse mit Blick auf den See. Ein faszinierendes Spiel mit Aromem gibt es auch im peruanischen Restaurant «Barranco» zu entdecken.

Und das «El Alebrije» serviert echte mexikanische Küche ohne Sombrero-Firlefanz.

Das sind nur ein paar wenige Beispiele. Sie zeigen: es gibt viel zu entdecken. Geniessen Sie es! Jetzt erst recht. Wenn auch mit aller nötigen Vorsicht.

 

Hanspeter Eggenberger

Chefredaktor