NEU
Im Abo bestellen!
JETZT BESTELLEN! »


Wirtschaft gut

Wirtschaft gut

 

Editorial


Manchmal möchte man glauben, dass ein halbleeres Glas halbvoll ist. Besonders jetzt. Da dauernd beklagt wird, dass es mit der Wirtschaft abwärts statt aufwärtsgehe. Würde man allen Schlagzeilen trauen, wären wir alle Raucher, die an ihrem Lieblingsort, in der Wirtschaft, nicht mehr das tun dürften, was wir am liebsten tun, nämlich rauchen, und nun draussen vor der Tür stehend Zug um Zug nehmen, statt drinnen sitzend Schluck um Schluck und Biss um Biss zu geniessen.

 

 

 

Wir sind in den letzten Wochen und Monaten viel zu Tisch gesessen. In lauten Beizen, in leisen Restaurants. Einsam haben wir uns dabei keine Sekunde gefühlt. Teils gab es problemlos einen Tisch, teils mussten wir um einen Platz kämpfen, mehr als einmal wurden wir mit unserer Reservationsanfrage auf einen anderen Tag vertröstet. Jammern ist bekanntlich kein Rezept. Selbstverständlich kann man sich über den ach so grauen November auslassen. Aber über dem Nebel ist blauer Himmel. Und hätten wir nicht so verdammt kurze Hälse, könnten wirs sogar sehen.

Die «Bodega» am Barfi ist platschvoll. Vielleicht nicht mehr andauernd ganz genau gleich voll wie auch schon. Aber es ist herrlich nebelfrei (sagt der frühere Gauloise-Vielraucher), und offensichtlich macht Johnny Freeman, der ewigjugendliche «Bodega»-Wirt, seit Jahr und Tag einiges richtig. Dass es die Leute seiner Wirtschaft gut gehen lassen.

Die «Bodega» ist eine Basler Institution. Und eins von 99 empfehlenswerten Restaurants in Basel und der näheren und weiteren Umgebung, zu deren Besuch wir Sie gerne ermuntern möchten. 40 der 99 frisch getesteten Restaurants haben wir neu im BASEL GEHT AUS! 2014 aufgenommen. Es gibt also allerlei zu entdecken. Dabei wünsche ich Ihnen von Herzen viel Vergnügen.

Wolfram Meister
Chefredaktor